BIOGRAPHIE

Monika Niehaus wurde 1951 am Niederrhein geboren, hat an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf Biologie mit Schwerpunkt Neurophysiologie und Biophysik studiert und 1979 mit einer Promotion abgeschlossen. Seitdem arbeitet sie freiberuflich und übersetzt als bread-and-butter-Job naturwissenschaftliche Lehr- und Fachbücher.
Als Sachbuchautorin tanzt sie auf vielen Hochzeiten und mit vielen Verlagen (u.a. Hirzel, BLV, Rowohlt) und frönt daneben ihrer Leidenschaft für Science Fiction, Fantasy und Krimis.

 

Monika Niehaus ist verheiratet, hat zwei Söhne, Katzen in wechselnder, und Enkel in sich mehrender Zahl. In ihrem Wohnzimmer residiert eine ausgestopfte Tüpfelhyäne und auf ihrem Schreibtisch dient ein Säbelkatzenschädel der Inspiration.

Monika Niehaus ist Mitglied der Autorengruppe „Phantastischer Oberrhein“ und erhielt 1984 den Robert-Sheckley-Preis für die Kurzgeschichte „Heimweh nach Tau Ceti“. 1998 wurde der Krimi „Spiel des Affen“ beim Bastei-Verlag  „Thriller des Jahres“.

 

Ehrenamtlich bin sie seit vielen Jahren als Juror für „Jugend forscht“ (Biologie) in Düsseldorf tätig.

FOLLOW ME

  • Monika Niehaus - Facebook
  • Amazon - Weiß, Kreis,

© 2019, Monika Niehaus
Impressum